Tag 1 : Lowveld

Dumela! Willkommen in Südafrika

Am Flughafen Johannesburg übernehmen Sie Ihren vorgebuchten Mietwagen. Heute liegt eine längere Fahrt auf gut ausgebauten Straßen vor Ihnen. Ihr TARUK-Rundum-Infopaket hält detaillierte Karten bereit (Navigationssystem optional). Sie fahren entlang einer Autobahn aus dem Ballungszentrum hinaus über das südafrikanische Hochplateau Richtung Osten ins Lowveld bei Sabie. In Ihrer Lodge am Sabie Fluss genießen Sie erstmalig die Abendstimmung Südafrikas und kommen in aller Ruhe auf dem Kontinent an. 

Tag 2 : Lowveld

Afrikas Panoramaroute

Heute bewegen Sie sich im Kreis, doch keine Angst: Ihre Tagesroute führt Sie zu den ersten Höhepunkten Ihrer Südafrikareise. Nach einem herzhaften Frühstück fahren Sie zunächst zurück auf das Hochplateau bei Graskop. Wer möchte, kann mit dem Graskop Gorge Lift die imposante Schluchtwand hinuntersausen. Weiter geht es entlang der berühmten Abbruchkante zwischen Hochplateau und Lowveld. Die Panoramaroute ist unbestritten eine der landschaftlich schönsten Strecken der Welt. Staunend hält man an Naturwundern wie Pinacle Rock, Bourke’s Luck Potholes – und natürlich Blyde River Canyon. Mit einer Länge von 25 km und einer Tiefe bis zu 700 m eine der beeindruckendsten Landschaften Afrikas, die an immer wieder neuen Aussichtspunkten bestaunt werden kann. Die Kraft der Natur zeigt sich besonders spektakulär am Aussichtspunkt God´s Window, der phantastische Ausblicke auf die Landschaft und das tiefer gelegene Lowveld bietet. Über den Abel Erasmus Pass gelangen Sie zurück in Ihre Lodge und genießen zum Sonnenuntergang ein herzhaftes Abendessen. 

Deck View

Tag 3 : Lowveld

Safari im Kruger Park

Mit den ersten Sonnenstrahlen genießen Sie eine heiße Tasse Kaffee und Snacks, bevor Sie von einem Ranger im offenen Geländewagen zu einer aufregenden Ganztages-Pirschfahrt in den weltberühmten Kruger Nationalpark abgeholt werden (Safari inkludiert). Hier haben Sie gute Möglichkeiten, den Big Five zu begegnen: Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Leopard und natürlich eine perfekte Gelegenheit, diese fotografisch festzuhalten. Die atemberaubenden Tierbeobachtungen sind ein Erlebnis für alle Sinne! 

Breakfast in the Gecko Lapa Luxury River Frontage Bush Tent with outdoor shower Luxury River Frontage Log Cabin

Experten Tipps

Großwild intensiv
2 Nächte - Zusatzprogramm

Herrlicher Aufenthalt am Puls der Natur im Big Five Klaserie Privatwildschutzgebiet – geführte Pirschfahrten und Buschwanderungen inklusive. Das kleine und exklusive nThambo Tree Camp verfügt über nur fünf hochwertige Baumhaus-Zeltzimmer. Ein ganz außergewöhnliches Erlebnis in der Wildnis Südafrikas erwartet Sie.

2 Nächte mit Vollpension und Aktivitäten im nThambo Tree Camp
ab 695 € pro Person im Doppelzimmer

Inklusive

Ganztages-Pirschfahrt im offenen Geländewagen

Tag 4 : Lobamba

Königreich eSwatini

Fahrt über Mbombela (ehemals Nelspruit) in das Königreich eSwatini, zuvor offiziell Königreich Swasiland. Mit der Umbenennung aus Anlass des 50. Jahrestags der Unabhängigkeit von Großbritannien wollte König Mswati III. ein Relikt aus der Kolonialzeit beseitigen. Unterwegs Möglichkeit zum Besuch der Jane Goodall Chimpanzee Sanctuary. In eSwatini erwartet Sie ein Stück ursprüngliches, authentisches Afrika mit freundlichen, traditionell lebenden Menschen, großartigen Naturlandschaften, anmutigen Hügeln und kleinen Handwerkermärkten. Am Nachmittag erreichen Sie unweit von Mbabane Ihre Lodge am Ufer des Mbuluzi Flusses – mit schönem Blick auf das Pine Valley und vielfältigen Wandermöglichkeiten. 

Experten Tipps

Kosi Bay
2 Nächte - Zusatzprogramm

Auf dem Weg nach St. Lucia lohnt sich dieser Abstecher an den nördlichsten Ausläufer des iSimangaliso Wetland Parks. Vormittags genießen Sie die Idylle Ihrer urigen Lodge oder erkunden im Kanu das Kosi-Seensystem. Während einer Nachtexkursion beobachten Sie Riesenschildkröten, die hier an Land kommen und – stets nur wenige Meter entfernt von der Stelle, wo sie selbst schlüpften – ihre Eier ablegen. Ein unvergesslicher Aufenthalt in einem rar gewordenen Naturparadies unserer Erde.

2 Nächte mit Vollpension und Aktivitäten in der Kosi Forest Lodge
ab 366 € pro Person

Tag 5 : St Lucia

Unterwegs im Zululand

Morgens haben Sie Gelegenheit, das Mantenga Freilichtmuseum zu besuchen, bevor es über die südafrikanische Grenze in das Land der Zulu geht. Die Zulus bilden den größten Volksstamm Südafrikas. Sie kehren im romantischen Dörfchen St. Lucia an der Mündung zwischen dem gleichnamigen See und dem Indischen Ozean ein. Der Wald am Rande des Sees wuchs ursprünglich auf Sanddünen, was eine einzigartige Flora und Fauna hervorbrachte. Viele Vogel- und Antilopenarten sind hier zuhause. Es herrscht ein subtropisches Klima, der Geruch von Salz liegt in der Luft – Anhaltspunkt für herrliche, weitläufige Sandstrände, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden.

Tag 6 : iSimangaliso Wetland Park

UNESCO iSimangoliso Wetlands Park

Fünf Ökosysteme liegen hier dicht beieinander: Der Indische Ozean, Korallenriffe, die höchsten bewachsenen Dünen Afrikas, Sumpfgebiete und Savanne. Am Vormittag unternehmen Sie eine rund zweistündige Bootsfahrt an der Mündung des St. Lucia Sees, der durch einen Kanal mit dem Indischen Ozean verbunden ist (inkludiert). Am Ufer lassen sich gut Nilpferde, Krokodile und verschiedene Vogelarten beobachten. Wenn Sie mögen, hält das TARUK-Rundum-Infopaket verschiedene Ausflugstipps für den Nachmittag bereit: Besuchen Sie doch das Khula Village und das dortige Krokodilzentrum. Oder Sie fahren entlang der Küste des Indischen Ozeans durch das Marinereservat zum langen Sandstrand von Cape Vidal mit guten Schnorchel- und Bademöglichkeiten. Wanderlustigen empfehlen wir den rund zweistündigen Mvubu-Trail durch den Küstenwald zum Bhangazi Lake. 

Experten Tipps

 Hluhluwe Wildreservat  2 Nächte - Zusatzprogramm
 

Das 96.000 ha große Hluhluwe Wildreservat ist das zweitälteste Afrikas und galt vor 50 Jahren als letzter Überlebensraum des Breitmaulnashorns, bevor sich die Population wieder vermehrte. Während eines Aufenthaltes hier können Sie, neben den urzeitlich anmutenden Tieren, fast alle Arten afrikanischen Großwilds erleben. Die anspruchsvolle Rhino Ridge Safari Lodge liegt auf der Kuppe eines Hügels mit weiten Ausblicken über herrliche ursprüngliche Buschlandschaften. Morgens und nachmittags gehen Sie auf Pirschfahrten im Geländewagen mit Ranger oder auf geführte Buschwanderungen (fakult).

ab 409 € pro Person

Inklusive

ca. 2-stündige Bootsfahrt auf St. Lucia See

Tag 7 : Port Elizabeth

Flug nach Port Elizabeth

Abschied von Südafrikas „wildem“ Osten. Fahrt auf einer gut ausgebauten Autobahn zum King Shaka Airport bei Durban. Abgabe Ihres Mietwagens und Inlandsflug nach Port Elizabeth, welcher separat gebucht werden muss. Der Übernahme Ihres Mietwagens schließt sich eine kurze Fahrt zu Ihrem Gästehaus im ruhigen Küstengebiet Summerstrand unweit der Strände des Indischen Ozeans an. Port Elizabeth ist die südafrikanische Hauptstadt für Wassersport. Ganzjähriges Baden ist möglich; beste Voraussetzungen also für den jährlich stattfindenden Iron-Man-Contest. Nach Ihrer Ankunft im Gästehaus bietet sich die Gelegenheit, das Abendessen bei herrlichem Meerblick einzunehmen, untermalt vom Klangteppich der rauschenden Wellen. Entlang der Küste gibt es verschiedene Restaurants zur Auswahl – Sie haben die Qual der Wahl. Ein Spaziergang am Strand rundet den Tag ab. 

Experten Tipps

Addo Elephant Park 
2 Nächte - Zusatzprogramm

Nordöstlich von Port Elizabeth erstreckt sich der Addo Elephant Nationalpark, der neben seinen berühmten Dickhäutern auch viele weitere Tierarten beherbergt und außerdem die meisten Vegetationszonen in einem Park in Südafrika in sich vereint. Ihre Lodge liegt nördlich des Parks. Sie haben die Wahl: Sie können vor Ort Fahrten im eigenen Mietwagen durch den Park buchen, oder Sie entscheiden sich für geführte Pirschfahrten mit Ranger.

2 Nächte mit Frühstück in der Addo Dungbeetle Guestfarm
ab 179 € pro Person im Doppelzimmer

Tag 8 : Plettenberg Bay

Entlang der Gartenroute

Bei der Gartenroute handelt es sich nicht um Gärten Europas, sondern um tropische Wälder, unterschiedliche endemische Pflanzenarten, raue Küstenregionen, wunderschöne Strände, kleine Weiler und parallel verlaufende, hoch aufragende Gebirgsketten. Wir führen Sie nicht entlang der favorisierten Autobahn, sondern hinunter von der N2 zum eigentlich Wesentlichen: Storms River Mouth. Hier eröffnen sich Ihnen herrliche Wandermöglichkeiten zwischen Urwald und Indischem Ozean, durch den Tsitsikamma Urwald zu einem 800 Jahre alten Gelbholzbaum, zu Buchten und Robbenkolonien. Am Abend kehren Sie in der Candlewood Lodge in Knysna ein, die malerisch an einer Lagune liegt. Der perfekte Ausklang eines an Eindrücken kaum zu überbietenden Tages.

Tag 9 : Plettenberg Bay

Erkundungen im Raum Knysna

Wofür schlägt Ihr Herz heute? Die umliegenden Strände und faszinierenden Wälder bieten eine Fülle von Optionen: z.B. eine Bootsfahrt zur Mündung der Knysna Lagune inklusive Mittagessen, oder eine geführte Tour für diejenigen, die ein authentisches Township erleben möchten. Für die Abendstunden hält Ihr TARUK-Rundum-Infopaket Empfehlungen für romantische Momente in einem idyllischen Hafenlokal parat.

Tag 10 : Oudtshoorn

Straußenfarm und Tropfsteinhöhlen

Fahrt über den reizvollen Outeniqua Pass in die Halbwüste Klein Karoo. Der Kontrast könnte nicht größer sein: Vom satten, reichen Grün der Wälder zu den schroffen, ariden Landschaften, die in dieser Region das Bild bestimmen. Möglicher Besuch einer Straußenzucht und der beeindruckenden Cango Tropfsteinhöhlen.

Tag 11 : Kapstadt

Route 62 – die Weinroute

Auf der längsten Weinstraße der Welt – der Route 62 – geht es am heutigen Tag vorbei an unzähligen Weingütern und Weinbergen nach Kapstadt. Die Straße verbindet die bekanntesten Weinanbaugebiete Südafrikas. Lassen Sie sich eine Kostprobe des edlen Tropfens nicht entgehen. Von Oudtshoorn aus fahren ins idyllische Barrydale und weiter durch malerische Täler in Ihr Gästehaus im zentralen Stadtteil Greenpoint.

CT Aerial

Experten Tipps

De Hoop Naturreservat
2 Nächte - Zusatzprogramm

Dieses Zusatzprogramm bietet eine Alternativroute nach Kapstadt. Fahrt über den Robinson Pass zurück an die Küste des Indischen Ozeans ins abgelegene, 36.000 ha große De Hoop Naturreservat, ein Paradies für Natur- und Wanderfreunde. Inmitten der Abgeschiedenheit und dem Rauschen des Meeres stoßen Sie auf Vertreter von über 260 Vogelarten und 90 Säugetierarten wie dem Bergzebra, Buntbock, dem Steinbock und Elenantilopen. Ergänzend werden Mountainbiking und Bootsfahrten angeboten. 2 Übernachtungen und Fahrt über Bredasdorp und Caledon nach Kapstadt. ca. 520 km Gesamtstrecke / 7 :00 Std. bis Kapstadt

2 Nächte mit Halbpension im Opstal Village
ab 468 € pro Person im Doppelzimmer

*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** 

Wale in Hermanus
2 Nächte - Zusatzprogramm

Alternativroute nach Kapstadt oder Ergänzung zu De Hoop Naturreservat. Das Küstenstädtchen Hermanus bietet eine bezaubernde maritime Atmosphäre. Zwischen Juni und November kommen viele Wale, vor allem Glatt- und Buckelwale, in die Bucht, um zu kalben und ihre Jungen großzuziehen. Beobachten können Sie die riesigen Meeressäuger vom Land aus oder bei einer Bootsfahrt. Sie können aber auch den Klippenpfad entlang wandern, um dieses einmalige Naturschauspiel zu erleben. Von Oudtshoorn erreichen Sie Hermanus über Mosselbay und Caledon. Anschließend führt eine herrliche Küstenstraße über Betty’s Bay nach Kapstadt. ca. 490 km Gesamtstrecke / 6:30 Std. bis Kapstadt

2 Nächte im Shore's Edge Guesthouse mit Frühstück
ab 213 € pro Person im Doppelzimmer

Tage 12 - 13 : Kapstadt

Kapstadt und die Kap-Halbinsel

Die nächsten beiden Tage bleiben Ihnen zur Erkundung von Kapstadt – für viele eine der schönsten Städte der Welt. Die einmalige Kulisse des Tafelbergs, traumhafte Strände, exzellente Shopping-Möglichkeiten, hervorragende Restaurants und ein reges Nachtleben bieten für jeden das Passende. Für den ersten Tag ist ein Tagesticket für den Hop on-Hop off Sightseeing Bus durch Kapstadt für Sie reserviert (inklusive). Eine bessere Art, die Stadt im eigenen Tempo kennenzulernen, gibt es nicht. Ein Stopp jedoch ist geradezu Pflicht: Der Tafelberg. Auf das 1.086 m hohe Plateau gelangen Sie entweder per Seilbahn (wetterabhängig, ca. 20€) oder zu Fuß. Planen Sie für den Aufstieg und die anschließende Abfahrt mit der Seilbahn ca. vier Stunden ein. Auch die Fahrt entlang der Küstenstraße Chapmans Peak Drive zum Kap der Guten Hoffnung gehört eigentlich zum Pflichtprogramm (250 km). Am Kap selbst bietet sich eine Wanderung an. Die rauschende Brandung des Indischen und des Atlantischen Ozeans bildet hier, wo die Welt scheinbar zu Ende ist, eine beeindruckende Klangkulisse. Ob Sie davon genauso überwältigt und fasziniert sein werden wie wir? 

Lion's Head

Experten Tipps

Liebliches Stellenbosch
2 Nächte - Zusatzprogramm

Knapp 50 km von Kapstadt entfernt zieht Stellenbosch mit seinen eichengesäumten Alleen und den im kapholländischen Stil erbauten weißen Giebelhäusern jeden Besucher in seinen Bann. 2 Übernachtungen inmitten der entspannten Universitätsstadt mit vielen umliegenden Weinfarmen, die sich über Besucher freuen und Verkostungen sowie Kellerführungen anbieten.

2 Nächte mit Frühstück im Twice Central Guesthouse
ab 208 € pro Person im Doppelzimmer

*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** 

Kapstadt Camps Bay
3 Nächte - Alternativprogramm

Wenn Sie dem Trubel lieber den Rücken kehren, und außerhalb der Innenstadt übernachten wollen, dann ist das Boutique Hotel 3 on Camps Bay vielleicht genau die richtige Unterkunft für Sie. Im beliebten Stadtteil Camps Bay erleben Sie Kapstadt von einer ganz anderen Seite. Dennoch bietet das Hotel eine gute Ausgangslage für alle Ausflüge, die Sie sonst auch aus der Innenstadt heraus starten würden. Abends schlendern Sie am Strand entlang und wählen eines der zahlreichen Restaurants. Zum friedlichen Wellenrauschen des Meeres gleiten Sie sanft ins Land der Träume – Erholung pur!

3 Übernachtungen mit Frühstück im 3 on Camps Bay anstelle der Nächte in Greenpoint
Aufpreis ab 15 € pro Person im Doppelzimmer

Tag 14 : Ende der Reise

Abschied von Südafrika

Je nach Abflugzeit Fahrt zum Flughafen und Rückgabe Ihres Mietwagen. Später erfolgt Ihre individuelle Abreise.

nach oben